floristik

Zeit für Himbeeren!

Himbeeren sind bei uns heimisch und damit ein tolles Naschobst aus dem Garten. Im lockeren humusreichen Boden gepflanzt wächst der Himbeerstrauch einfach wunderbar. Man unterscheidet bei den Himbeeren nach der Tragezeit. Sommerhimbeeren tragen ihre Früchte von Juni bis Juli und die Herbsthimbeeren von September bis Oktober. Wenn Sie jetzt auf die Idee kommen, dass Sie Himbeeren anpflanzen möchten, bietet sich der Herbst an.

Je nach Sorte brauchen die Pflanzen dann im Laufe des Jahres eine unterschiedliche Pflege. Düngen Sie die Himbeeren um Sommer mit einem Kalium- und Phosphordünger. Besonders bei den spät tragenden Herbst-Himbeeren wirkt sich eine gute Sommerdüngung positiv auf die Ernte aus. Aber auch die Nachdüngung der Sommerhimbeeren sorgt im folgenden Jahr für einen verstärkten Fruchtansatz. Geeignet sind ein mineralischer Beerendünger, Hornspäne, Pferdemist oder reifer Laubkompost. Achten Sie beim Ausbringen des Düngers darauf, im Wurzelbereich der Himbeeren nicht zu stark zu arbeiten. Die Flachwurzler sind empfindlich und vertragen Wurzelverletzungen nicht gut.

Mulchen

Himbeeren sind Flachwurzler und benötigen für ein gutes Wachstum einen durchlässigen Boden. Allerdings ist die Wasserversorgung der Pflanzen gerade an heißen Sommertagen schwierig. Die Beeren mögen weder Staunässe noch Trockenheit. Eine Mulchschicht auf dem Beet hilft, die Verdunstung zu reduzieren und die Erde gleichmäßig feucht zu halten. Außerdem verstärkt der Mulch den Humusgehalt des Bodens, was die Himbeeren sehr schätzen. Zum Mulchen eignen sich angetrockneter Rasenschnitt, Herbstlaub oder auch Stroh.

Schneiden Sie die Sommerhimbeeren nach der Ernte!

Himberren werden in Reihen an Spalieren gepflanzt. Dazu sucht man im Mai die besten Ruten und leitet sie an der Rank-Hilfe hinauf. Alle übrigen Triebe werden entfernt. Nach der Ernte im Juli wird bei der Sommerhimbeere alle abgetragenen Ruten bodennah abgeschnitten. Diesjährige Jungtriebe werden an der Rankhilfe aufgebunden. Sie bilden das Fruchtholz fürs nächste Jahr. Schneiden die Sie Twotimer-Himbeeren richtig, so können Sie davon ausgehen, dass die Himbeersorte zweimal Früchte trägt. Zwar handelt es sich bei der Twotimer-Himbeeren eigentlich um Herbst-Himbeeren. Wird die Himbeerart allerdings wie eine Sommer-Himbeere geschnitten, kann man die Sträucher zweimal im Jahr ernten.

Lammers Gärtnerei & Floristik

Logo
Friedhofstr. 8
33142 Büren Steinhausen
Telefon 02951 - 34 80
Fax 02951 - 74 00
Montag - Freitag 08:00 - 12:30  Uhr und

14:00 - 18:00 Uhr
Samstag 08:00 - 13:00 Uhr
auf dem Wochenmarkt
Büren
Mittwoch07:00 - 12:30 Uhr
Samstag07:00 - 12:30 Uhr
Rüthen
Freitag07:00 - 12:30 Uhr